SPD-Kettig: Skaterbahn muss neu aufgebaut werden!

Veröffentlicht am 12.02.2010 in Pressemitteilung

Mit den Planungen und dem Beginn der Bauarbeiten an der Kindertagesstätte wurde deutlich, dass die Skaterbahn durch den Neubau der „Kita“ so nicht mehr genutzt werden kann.

Die Skaterbahn wurde mit Unterstützung der Kommunalen Jugendpflege geplant und gebaut. Bis zur Schließung und zum Abbau der Geräte wurde sie gerne und viel von Kindern und Jugendlichen benutzt. Für die Kettiger SPD war der Bau der Skaterbahn ein weiterer wichtiger Beitrag zur positiven Entwicklung im Hinblick auf eine kinderfreundliche Gemeinde.
Da die Skaterbahn seit dem Baubeginn an der „Kita“ nicht mehr genutzt werden kann wurden die Geräte abgebaut durch die Gemeinde untergestellt. In den Wintermonaten haben die Kinder nichts vermisst. Aber Kinder, Jugendliche und Eltern bewegt jetzt die Frage: Wie geht es mit der Skaterbahn weiter? Um das zu klären haben sie sich an die Mitglieder der SPD-Fraktion gewandt und den dringenden Wunsch geäußert die Anlage wieder aufzubauen. Das zeigt, dass in Kettig nach wie vor großes Interesse an einer Skateranlage besteht.
Die Mitglieder der SPD-Fraktion haben sich nun zum Fürsprechen der Kinder, Jugendlichen und deren Eltern gemacht und das Thema aufgegriffen. Die SPD hat dem Bürgermeister einen Antrag zur Beschlussfassung im Gemeinderat vorgelegt. Dieser Antrag sieht vor, die Anlage an geeigneter Stelle wieder aufzubauen und die erforderlichen Mittel in den Haushaltsplan für das Jahr 2010 einzustellen. Dabei favorisiert sie einen Standort innerhalb der Ortschaft.
Dieser Antrag wird bei der nächsten Ratssitzung am 25.02.2010 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus behandelt. Über eine Unterstützung aus der Bevölkerung würden sich die Mitglieder der SPD-Fraktion freuen. Denn im Hinblick auf eine kinder- und familienfreundliche Gemeinde muss es stetig vorwärts gehen.

 
 

Homepage SPD Kettig