06.03.2016 | Aktionen von OV Mülheim-Kärlich

Landtagswahlstand

 
Landtagswahlkampf

Starke Beteiligung am Info-Stand der SPD in Mülheim-Kärlich.
Zahlreiche Unterstützung erfuhr die Landtagskandidatin der SPD und Bürgermeisterin von Urbar, Karin Küsel-Ferber, am Samstag dem 05. März 2016 am Informationsstand in Mülheim-Kärlich, als sie interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu den aktuellen politischen Fragen stand. Ihr zur Seite standen nicht nur die SPD-Spitzen der Stadt Mülheim-Kärlich (hier eventuell die Namen , also Achim und Albert) sondern auch Vertreter der Jungsozialisten aus dem Kreis, der Bürgermeister von Hillscheid, Klaus Rath, ebenfalls Kandidat für den Landtag, sowie viele SPD-Mitglieder des Ortsvereins. Kein Thema war zu heiß, um nicht mit Interessierten diskutiert zu werden, sei es die Flüchtlingssituation, die Wirtschafts-, die Gesundheits- oder die Schulpolitik.
Nach mehr als einer Stunde am Kolpingsplatz, ging es für die 50-jährige dreifache Mutter zum nächsten Termin nach Urmitz/Rhein. Im Endspurt des Wahlkampfes für die Landtagswahl am 13. März wird sie angesichts des sich anbahnenden Kopf-an-Kopf-Rennens mit der CDU noch zahlreiche Termine im gesamten Wahlkreis wahrnehmen.

27.05.2010 | Aktionen von SPD Mayen-Koblenz

Gemeinsam Wandern – Traumpfade erkunden

 


SPD des Kreises erkundet traumhaften „Pellenzer Seepfad“ von Nickenich rund um den Laacher See

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und genießen. Dies umzusetzen, trafen sich am Pfingstsamstag zum Tag der biologischen Vielfalt die Mitglieder der SPD im Kreis Mayen-Koblenz samt Kind und Hund. Der SPD Kreisvorsitzende Clemens Hoch hatte dazu aufgerufen, sich schon vor der kreisweiten Eröffnung der Traumpfade in der Region am 6. Juni ein eigenes Bild zu machen. „Die Umgebung um den Laacher See ist für mich eine ganz besondere“, begründet Hoch seine Wahl. „Man wird gerade auf dieser Strecke des „Pellenzer Seepfads“ mit den schönsten Panoramablicken der Umgebung belohnt.“

28.04.2009 | Aktionen von SPD Mayen-Koblenz

SPD-Nachwuchs startet Wahlkampf für ihren Spitzenkandidaten Marc Ruland

 

Jusos mit Informationen zur Kommunalwahl und Osterpräsent

MAYEN-KOBLENZ. Die jungen Sozialdemokraten gingen mit ihrem Spitzenkandidaten Marc Ruland am Ostersamstag auf eine Tour durch den Landkreis Mayen-Koblenz. „Bei strahlendem Sonnenschein verschenkten wir über 1.000 Ostereier und Schokohase. Wir konnten dabei die Gelegenheit nutzen, um mit Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle kommunalpolitische Themen zu diskutieren.“, so Sven Roedig, Pressesprecher der Jusos Mayen-Koblenz.
Bei der Ostertour konnten sich die Jusos und ihr 27-jähriger Spitzenkandidat Marc Ruland, der auf Platz 11 der SPD-Kreistagsliste steht, prominenter Unterstützung erfreuen. Die stv. SPD-Parteivorsitzende und Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles ließ es sich nicht nehmen, den jungen Kandidaten bei seinem ersten eigenen Straßenwahlkampf zu unterstützen.

27.02.2009 | Aktionen von SPD Mayen-Koblenz

"Musik hilft" - Solidarität schaffen

 

Das Popduo Rosenstolz hat den Ehren-Echo für besonderes soziales Engagement verliehen bekommen. Frank-Walter Steinmeier würdigte in seiner Laudatio den Einsatz der beiden Berliner im Kampf gegen Aids - und regte einen "Kreativpakt zwischen Politik und Kultur" an.

13.02.2009 | Aktionen von SPD Mayen-Koblenz

"Vorstadtkrokodile" im Willy-Brandt-Haus: "Wir wollen Euch in unserer Mitte"

 

Die SPD steht fest an der Seite der Künstler und Kreativen. Auf dem mittlerweile 6. Filmabend, den die SPD im Rahmen der Berlinale im Willy-Brandt-Haus organisierte, kamen Frank Steinmeier, Franz Müntefering und andere SPD-Spitzenpolitiker mit Vertretern der Filmbranche zusammen. Eine klare Botschaft ging nicht nur vom gezeigten Film "Vorstadtkrokodile" aus. Steinmeier kündigte auch bessere Rahmenbedingungen für die Kulturschaffenden an.

Vor rund 500 Gästen, darunter zahlreiche Filmschaffende - unter anderem Mario Adorf -, ging der SPD-Kanzlerkandidat auch auf die Sorgen der Filmbranche ein und stellte bessere soziale Rahmenbedingungen bei der Arbeitslosenversicherung, die Stärkung des Kinos als Ort des kulturellen und sozialen Lebens sowie einen verbesserten Schutz des geistigen Eigentums in Aussicht.