SPD lässt Jahr passieren und blickt in Zukunft

Veröffentlicht am 14.11.2021 in Aktuell

VG Weißenthurm. Am 5. November tagte der Vorstand der SPD VG Weißenthurm im Restaurant Zeidan am Sportzentrum Mülheim-Kärlich. Der Vorsitzende, Klaus Herbel, lud zum Rückblick über das im Jahr 2021 geleistete. Gemeinsam nahm die SPD auch Ausblick auf das Jahr 2022.

Nach den traditionellen Berichten aus den Gemeinden zogen die Sozialdemokraten eine positive Bilanz des Jahres. Man sei mit zahlreichen Aktivitäten in der Öffentlichkeit sichtbar geworden. Unter Anderem konnte die SPD mit „Pizza & Politik“ in ein neues Diskussionsformat zum Thema Sport einsteigen. 2022 wird „Pizza & Politik“ seine Wiederholung mit einem neuen Thema finden. Darüber hinaus hat man sich geschlossen zu einem Besuch beim Tag der offenen Verwaltung entschieden, den alle trotz regnerischen Wetters genossen haben. Nicht zu vergessen sei die lebhafte Pressearbeit des Gemeindeverbandes. Hierzu Jan Badinsky, Geschäftsführer: „Uns ist wichtig, mit unserer Arbeit sichtbar zu sein. Die Öffentlichkeit soll sich informieren können.“ Auch hinsichtlich der Verjüngung in der SPD gebe es zunehmend Fortschritte: „Ich freue mich über mehrfachen Zuwachs bei den unter 30-Jährigen Mitgliedern. Sie tun den Ortsvereinen gut, manche bringen sich bereits im Gemeindeverband ein“, hob Herbel hervor, und ergänzt: „eine vielfältige SPD wirkt sich auch positiv auf die Arbeit in kommunalen Gremien aus“. Doch ganz vorbei ist das Jahr noch nicht. Mit mindestens drei Bewerbungen wird der SPD-Gemeindeverband in den SPD-Kreisvorstand streben. Hierfür kandidieren als Schriftführer Jan Badinsky (25) sowie als Beisitzer Klaus Herbel (66) und Svenja Budde (26), welche auch als Juso-Kreisvorsitzende bekannt ist. Der SPD-Kreisparteitag soll am 26.11. in Ochtendung stattfinden.

Für das Jahr 2022 plant die SPD eine eigene Mitgliederversammlung. Turnusgemäß stehen Neuwahlen im Frühling ins Haus. Darüber hinaus soll das Jahr genutzt werden, um den Dialog mit Vereinen und Co. zu intensivieren. Nachdem das Coronavirus Kompromisse einforderte, will die SPD eine feierliche Veranstaltung in den Blick nehmen, zum Beispiel ein Grillfest. In jedem Fall möchte die SPD einen „Kommunalpolitiker mit Herz“ auszeichnen und freut sich bereits auf die Zeremonie. „Die Menschen werden mit unserer Nominierung glücklich sein“, bemerkt Herbel, der die Überraschung zurückhält und es gerne spannend macht.

Die SPD wünscht allen gute Feiertage und Gesundheit.

(Bildunterschrift: Der Gemeindeverbandsvorstand zeigt sich gut gelaunt)

 
 

Ihre Interessenvertretung in der VG

Für uns ist Politik eine Herzenssache. Deshalb stehen Ihnen unsere Ortsvereine in allen sieben Städten und Gemeinden zur Verfügung. Wir vertreten Sie in der Verbandsgemeinde Weißenthurm.

Ob jung oder alt und unabhängig vom Einkommen: Wir verstehen uns als Volkspartei für soziale Gerechtigkeit und kommunales Gemeinwohl.