SPD-Gemeindeverband Weißenthurm steht hinter ihrer Kandidatin Karin Küsel

Veröffentlicht am 06.07.2020 in Pressemitteilung

VG Weißenthurm. Für den Landtagswahlkreis 10, welchem u.a. die VG Weißenthurm angehört, fand am 26. Juni 2020 die SPD-Nominierungskonferenz im Bürgerhaus des rechtsrheinischen Urbar statt. Unter Einhaltung der geltenden Corona-Auflagen wählten die Genossinnen und Genossen ihre Kandidatin für die im März 2021 bevorstehende Landtagswahl.

Der Versammlung stellte sich die 54-jährige Karin Küsel zur Wahl. Küsel bekleidet das Amt der Bürgermeisterin von Urbar, leitet beruflich das „bunte Klassenzimmer“ der Landesgartenshow in Bad Neuenahr-Ahrweiler und ist privat Mutter von drei erwachsenen Kindern. Mit ihrer Bewerbungsrede überzeugte sie die Delegierten davon, dass ihr die Menschen am Herz liegen und sie für diese ein offenes Ohr mitbringt. Küsel verwies darauf, dass Rheinland-Pfalz gut von Ministerpräsidentin Malu Dreyer regiert wird. Besonders nahe liegen ihr die Themen der medizinischen Versorgung, der Digitalisierung, der gebührenfreien Bildung und der sozialen Gerechtigkeit. Gemeinsam mit B-Kandidat Dr. Andreas Rath, Ortsbürgermeister aus Hillscheid, erwarb sich Küsel eine überwältigende Mehrheit der Wahlkreiskonferenz. Dazu Klaus Herbel, Vorsitzender der SPD in der VG Weißenthurm: „Wir möchten mit Karin das Direktmandat erringen. Für heute gratuliere ich Karin ganz herzlich und wünsche viel Kraft für die bevorstehende arbeitsreiche Zeit. Wir stehen hinter Karin.“

Den Wünschen schließen sich weitere kommunalpolitische Vertreterinnen und Vertreter der SPD an, zum Beispiel Konstantin Kneisler (OV Weißenthurm), Dagmar und Hartmut Schermuly (OV Kaltenengers), Ulrich Böttinger (OV Kettig) oder Michael Köther (OV Mülheim-Kärlich).

(Bildunterschrift: Die kommunalpolitische Vertretung des SPD-Gemeindeverbandes unterstützt Küsel (2.v.r.) und Dr. Rath (1.v.l.))