SPD VG Weißenthurm gratuliert Ratsmitglied Glahé zum 80. Geburtstag

Veröffentlicht am 27.10.2020 in Aktuell

VG Weißenthurm. Seit Jahrzehnten bereichert Jürgen Glahé die kommunale Politik in der Verbandsgemeinde. Nun erreichte der Mülheim-Kärlicher mit seinem 80. Geburtstag einen neuen Meilenstein, zu dem ihm der Vorsitzende der SPD VG Weißenthurm, Klaus Herbel, herzlich gratulieren durfte:

„Jürgen Glahé ist eine starke Bereicherung für unsere Fraktion, aber auch für den Rat als Ganzes. Sein tiefes Wissen über Gesetze, Verordnungen und Normen aller Art macht ihn zu einem Kenner rund um Fragen der Infrastruktur. Menschlich schätzen wir an ihm, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt und freundschaftlich sowie streitbar für seine Positionen wirbt. Jürgen Glahé ist auch im respektablen Alter nicht müde, sich um das Gemeinwohl zu kümmern. Wir danken ihm und gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag.“ Den Gratulationen schloss sich der Geschäftsführer der SPD VG Weißenthurm, Jan Badinsky, gleich vor Ort an.

Glahé, der 1940 im westfälischen Lünen zur Welt kam, fand über das Engagement in einer Gewerkschaft den Draht zur SPD, wo er 1970 Mitglied wurde. Seit 1968 war er Bürger von Mülheim-Kärlich und ist der Wahlheimat bis heute treu geblieben. Mit seiner Frau Haide baute er im Jahre 1984 ein Haus im Stadtteil Mülheim. Aus dem Glück folgten drei Kinder: Jörg, Heike und Ute. Neben seiner aktiven Mitgliedschaft im Verbandsgemeinderat war Glahé 35 Jahre Mitglied im Stadtrat Mülheim-Kärlich und aus einigen Vereinsämtern herausgegriffen erster Elternsprecher des Kindergartens Don Bosco sowie Funktionär bei der Arbeiterwohlfahrt. Bis zu seinem Ruhestand war er beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung als ausgebildeter Chemieingenieur tätig. In dieser Tätigkeit durfte er regelmäßig durch Deutschland und das Ausland reisen.


(Bildunterschrift: Vorsitzender Herbel (l.) gratuliert Glahé (r.) zum runden Geburtstag)