SPD Rheinland-Pfalz stellt sich neu auf

Veröffentlicht am 23.11.2012 in Pressemitteilung

Clemens Hoch erneut in Landesvorstand gewählt

Mainz/Mayen-Koblenz. Die rheinland-pfälzischen Sozialdemokraten stellen sich neu auf. Auf ihrem Parteitag in Mainz verabschiedeten sich über 900 Delegierte und Gäste von dem scheidenden Ministerpräsidenten Kurt Beck. Vor kurzem hatte Kurt Beck seinen Rückzug von seinem Amt als Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender angekündigt. In seinem Rechenschaftsbericht ließ Beck die letzten 20 Amts- und 18-Regierungsjahre noch einmal Revue passieren. Eine seiner obersten Prämissen war immer "eine gute und gerechte Bildung" gewesen. "Kostenfreie Bildung von Anfang" - das war das Motto von Kurt Beck und der rheinland-pfälzischen SPD.

„Wir haben es geschafft, dass heute jedes Kind in Rheinland-Pfalz den Kindergarten kostenfrei besuchen kann, es kleine Klassen in allen Schulformen gibt, und das Studium gebührenfrei ist“, so der SPD-Kreisvorsitzende Clemens Hoch. „Guter Lohn für gute Arbeit“ war ein weiteres Leitbild des gebürtigen Pfälzers: „Gute Arbeit ist die Quelle der Selbstverwirklichung und ein gerechter Lohn die Grundlage für ein würdiges Leben“, sagte Beck in seiner Rede und machte noch einmal deutlich, wie sehr ihm das Wohl Rheinland-Pfalz’ während seiner Regierungszeit am Herzen lag. Sowohl für seine Rede als auch für seine Verdienste erhielt er minutenlangen Applaus von den Delegierten.

Nachfolgen wird Beck der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz, der als neuer SPD-Landesvorsitzender mit 95,3 % gewählt wurde. Zugleich wurde Kurt Beck für seine Verdienste um die Partei als erster Ehrenvorsitzender in Rheinland-Pfalz von den Delegierten einstimmig gewählt. Als künftige Ministerpräsidentin des Landes wurde Sozialministerin Malu Dreyer einstimmig nominiert. Ihre Wahl zur neuen Regierungschefin soll am 16. Januar 2013 im Landtag stattfinden. In ihrer Nominierungsrede unterstrich Dreyer, dass sie sich den Herausforderungen im Land stellen will. Weitere Schwerpunkte sieht sie in einer sozialen und ökologischen Wirtschaft, mehr Bürgerbeteiligung und der Alterung der Gesellschaft. „Ich möchte in meiner Amtszeit Kurt Becks Erbe weiterführen, aber auch eigene Akzente setzen. Kurt Beck ist für mich ein Herzblutpolitiker. Ich bin mir bewusst, dass ich in große Fußstapfen treten werde. Dennoch habe ich mich für den klaren Rollenwechsel entschieden. Von der Fachministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie zur Verantwortung für das komplette Regierungshandeln,“.

Neben diesen zwei wegweisenden Wahlen wurden außerdem Doris Ahnen, Hendrik Hering und Theresia Riedmaier in ihrem Amt als stellvertrende Landesvorsitzende bestätigt.

Der SPD-Kreisvorsitzende Clemens Hoch wurde wieder in den Landesvorstand als Beisitzer gewählt und wird in Zukunft die rheinland-pfälzischen Sozialdemokraten auf den Bundesparteitagen und beim Parteikonvent als Delegierter vertreten. Marc Ruland gratulierte ihm im Namen der Andernacher SPD zu seiner Wiederwahl: „Wir freuen uns über das gute Abschneiden von Clemens Hoch. Wir sind überzeugt, dass er mit seinem Engagement und seiner Kompetenz die Arbeit nicht nur im Landesvorstand bereichern wird.“

 

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Ihre Interessenvertretung in der VG

Für uns ist Politik eine Herzenssache. Deshalb stehen Ihnen unsere Ortsvereine in allen sieben Städten und Gemeinden zur Verfügung. Wir vertreten Sie in der Verbandsgemeinde Weißenthurm.

Ob jung oder alt und unabhängig vom Einkommen: Wir verstehen uns als Volkspartei für soziale Gerechtigkeit und kommunales Gemeinwohl.